Umbau des Grand Casino Baden in der Schweiz mit filigraner Glasfront und neuem Foyer geplant

Das Grand Casino in Baden in der Schweiz hat eine lange Tradition. Nun ist ein Umbau geplant, um laut Angaben der Verantwortlichen das Casino wieder näher an den prachtvollen ursprünglichen Charakter zu bringen. Der Stadt Baden soll bereits ein Baugesuch für den Umbau von Eingangsbereich und Foyer vorliegen.

Das Grand Casino Baden in der Schweiz soll wieder mehr von seinem ursprünglichen und prachtvollen Charakter bekommen. Für den Umbau von Eingangsbereich und Foyer soll der Stadt Baden bereits ein Baugesuch vorliegen. Das Casino soll einen barrierefreien Zugang und einen repräsentativen Eingang erhalten.

Historisches Gebäude seinem ursprünglichen Charakter näherbringen

Das Badener Tagblatt berichtet darüber, dass das Grand Casino mit dem Umbau ein Stück näher an seinen ursprünglichen Charakter gebracht werden soll. In den vergangenen Jahren wurden Anbauten vorgenommen, die diesen Charakter teilweise beeinträchtigt hatten.

Wie aus dem Baugesuch hervorgehen soll, ist eine Umgestaltung von Eingangsbereich und Foyer geplant. Das Foyer soll wieder repräsentativer werden.

In einer Meldung im Badener Tagblatt wird darauf hingewiesen, dass das neue Eingangsfoyer repräsentativer als das bisherige werden soll. Die Besucher sollen nicht nur einen schlichten Durchgangsbereich erleben, sondern das Foyer auch als Raum für kulturelle Interaktion und Unterhaltung nutzen können.

Das Foyer soll barrierefrei werden. Dafür sollen die aktuell noch vorhandenen verschiedenen Ebenen abgeschafft werden. Am Vorsatz sind zwei Rampen für Rollstuhlfahrer geplant. Anstelle der vorhandenen steil geknickten Überdachung soll das Casino ein flaches Dach bekommen.

Filigrane Glasfront geplant

Der Eingang des Casinos soll mit einer filigranen Glasfront am Vorplatz ein neues Gesicht erhalten. Bereits seit 2022 liegen Pläne für den Umbau vor. Erst kürzlich hat das Casino eine Konzessionierung für weitere 20 Jahre erhalten. Daher können die Umbaupläne nun umgesetzt werden.

Mit dem Umbau soll der historische Charakter des Gebäudes gewahrt werden. Gleichzeitig soll das Casino die veränderten Anforderungen an die Nutzung erfüllen.

Betonung der historischen Fassade

Das Grand Casino Baden ist eines der bekanntesten Schweizer Casinos. Im Fokus des Umbaus steht die historische Fassade des Casinos, die es nun zu betonen gilt. Die vorhandenen Treppenhäuser bleiben bestehen. Eine opake Verglasung soll sie in die neugestaltete Fassade einbringen. Der moderne Teil wird vom historischen Teil des Gebäudes durch ein durchlaufendes Vordach getrennt.

Laut Baugesuch soll die aktuell vorhandene Drehtür ersetzt werden. Um einen reibungslosen Eintritt aller Gäste trotz eines hohen Besucheraufkommens zu gewährleisten, soll ein moderner Windfang eingebaut werden.

Noch ist nicht bekannt, wann mit den Umbauarbeiten begonnen werden soll. Es kann auch nicht gesagt werden, ob das für die Gäste mit Beeinträchtigungen verbunden ist.

Riesengewinn Anfang Oktober

Das Grand Casino Baden sorgte Anfang Oktober dieses Jahres für Schlagzeilen. Beim Roulette gewann ein Gast mehr als 1,2 Millionen Franken, was ungefähr 1,27 Millionen Euro entspricht. Mit einem Einsatz von 1.000 Franken (1.057 Euro) war er mehrfach erfolgreich.

Zunächst stieg sein Bankroll auf 36.000 Franken (38.085 Euro und dann auf 290.000 Franken (306.799 Euro). Weitere Gäste feuerten den Spieler an. Er brachte es dann schließlich auf einen Gewinn von 1,2 Millionen Franken.

Betswap
Betswap

200$ Willkommensbonus

Velobet Casino
Velobet Casino

100% bis zu 1000€ Bonus