Comeback für Glücksspiel in Macau 2023

Für die Glücksspielbranche in Macau brachte das Jahr 2023 eine Erfolgswelle. Die Casinos verzeichneten einen starken Anstieg bei den Besucherzahlen, nachdem die Restriktionen aufgrund von Corona endeten. Die Betreiber konnten im Vergleich zum Vorjahr bei ihren Umsätzen Anstiege von mehr als 300 Prozent verbuchen.

Die Glücksspielbranche in Macau konnte 2023 deutliche Erfolge erzielen. Nach dem Ende der Restriktionen aufgrund von Corona verzeichneten die Casinos einen massiven Besucheranstieg. Im Vergleich zum Vorjahr konnten sich die Betreiber über ein Umsatzplus von mehr als 300 Prozent freuen. Allerdings liegen die Umsätze noch unter den Rekordjahren, die durch die Corona-Pandemie gestoppt wurden.

Massive Steigerung der Glücksspiel-Umsätze bis November 2023

Wie die Glücksspielbehörde von Macau angibt, stiegen die Umsätze in den Casinos der Stadt bis einschließlich November 2023 um fast 325 Prozent an. Die Spielstadt konnte fast schon an ihre früheren Erfolge anknüpfen. Bis November 2023 lagen die Bruttospielerträge bei 164,5 Milliarden MOP, was 18,6 Milliarden Euro entspricht.

Allerdings liegen die Erlöse noch weiterhin unter den Rekordjahren. Die Corona-Pandemie stoppte diese Rekorde abrupt. Die kumulierten Bruttospielerträge lagen bis einschließlich November 2019 bei knapp 270 Milliarden MOP. Bis ins Krisenjahr 2022 brachen die Umsätze auf weniger als 36 Milliarden MOP ein.

Investitionen in die Casinos als Erfolgsfaktor

Die gestiegenen Besucherzahlen in den Casinos sind nicht nur auf das Ende der Restriktionen zurückzuführen. Auch Investitionen trugen zu einem Besucheranstieg bei. Für den Ausbau ihres Angebots und die Renovierung der Casinos gaben die Betreiber Millionenbeträge aus. Die Attraktivität des Glücksspiels in Macau wurde 2023 auch durch die feierliche Eröffnung des The Londoner Macau gesteigert, die im Mai 2023 stattfand.

Schattenseiten des Glücksspiels in Macau

Das Glücksspiel in Macau hat auch seine Schattenseiten, zu denen das Verfahren gegen Alvin Chau, den Gründer von Suncitiy, Anfang 2023 gehört. Dieses Verfahren wurde von zahlreichen Glücksspiel-Interessierten verfolgt. Dem früheren Betreiber von Junket warfen die Behörden die Veranstaltung illegalen Glücksspiels, Geldwäsche und organisierte Kriminalität vor.

Gegen Chau als den Hauptangeklagten wurde eine Haftstrafe von 18 Jahren verhängt. Ein Appellationsgericht bestätigte dieses Urteil im Laufe des Jahres noch einmal.

Neben den gestiegenen Umsätzen in den Casinos in Macau mussten die Behörden auch eine gestiegene Kriminalität verzeichnen. Das Sicherheitsministerium veröffentlichte im Sommer 2023 die Kriminalitätsstatistik und gab bekannt, dass die Anzahl der Delikte gegenüber dem Vorjahr um knapp 25 Prozent gestiegen ist. Als Grund für diesen Anstieg nannten die Beamten die gefallenen Reisebeschränkungen. Die wachsende Besucherzahl führte zu einem Anstieg der glücksspielbedingten Kriminalität. Im Umfeld der Casinos nahm die Polizei zusätzlich vermehrte Kontrollen vor.

Schärferes Vorgehen gegen illegale Glücksspielanbieter

Mit dem Anstieg der Besucherzahlen in den Casinos in Macau dürften auch die Umsätze weiterhin steigen. Die Behörden hatten Mitte Dezember 2023 ein schärferes Vorgehen gegen die Anbieter von illegalem Glücksspiel angekündigt, um das Wachstum in geordneten Bahnen zu halten.

Nun bleibt abzuwarten, ob es gelingt, das nichtlizenzierte Glücksspiel einzuschränken. Auch die Entwicklung der Umsätze des Glücksspiels in Macau lässt sich für 2024 noch nicht einschätzen.

Betswap
Betswap

200$ Willkommensbonus

Velobet Casino
Velobet Casino

100% bis zu 1000€ Bonus