Anstieg der Glücksspieleinnahmen in Großbritannien auf das Niveau vor dem Lockdown

Die Glücksspieleinnahmen in Großbritannien stiegen im letzten Jahr beim landbasierten Glücksspiel ebenso wie im Online-Bereich an. Die Bruttospieleinnahmen stiegen von April 2022 bis März 2023 um insgesamt 6,8 Prozent. Ein Anstieg der Glücksspieleinnahmen konnte auch gegenüber der Zeit vor dem coronabedingten Lockdown verzeichnet werden.

Großbritannien verzeichnet von April 2022 bis März 2023 einen Anstieg von insgesamt 6,8 Prozent bei den Bruttoeinnahmen im Glücksspielbereich. Das betrifft die Einnahmen beim landbasierten Glücksspiel genauso wie beim Online-Glücksspiel. Auch gegenüber der Zeit vor den pandemiebedingten Schließungen sind die Glücksspieleinnahmen angestiegen, wie aus einer Statistik der britischen Glücksspielbehörde hervorgeht.

Anstieg der Glücksspieleinnahmen gegenüber der Zeit vor dem Lockdown

Die britische Glücksspielbehörde UK Gambling Commission (UKGC) veröffentlichte eine Statistik zu den Glücksspieleinnahmen. Nicht nur gegenüber dem Vorjahresniveau sind die Einnahmen gestiegen. Auch gegenüber der Zeit vor dem coronabedingten Lockdown ist ein Plus zu verzeichnen. Gegenüber dem Zeitraum von April 2019 bis März 2020 stiegen die Einnahmen um 6,6 Prozent.

Online-Glücksspiel mit höchsten Einnahmen

Der Glücksspielmarkt wird vom Online-Glücksspielsektor dominiert. Die Einnahmen lagen bei 6,5 Milliarden GBP, was ungefähr 7,6 Milliarden Euro entspricht. Die Online-Casinos machten mit Bruttospieleinnahmen von 4 Milliarden GBP den Hauptanteil aus. Die Online-Slots konnten allein 3,2 Milliarden GBP an Einnahmen verzeichnen.

Bei den Online-Sportwetten lagen die Einnahmen bei insgesamt 2,3 Milliarden GBP. Fußball rangiert mit 1,1 Milliarden GBP ganz vorn, während Pferderennsport mit 733,5 Millionen GBP an zweiter Stelle steht. Die Bruttospieleinnahmen beim Bingo lagen bei 173,6 Millionen GBP.

Änderung der britischen Glücksspielgesetze

Das Glücksspielgesetz in Großbritannien soll geändert werden. Die Konsultation dazu geht in die zweite Runde. Für Online-Spielautomaten sieht das stark diskutierte Whitepaper eine Einführung von Einsatzlimits vor. Daher bleibt abzuwarten, ob das Online-Slot auch nach der Änderung noch hohe Einnahmen verzeichnet.

Einnahmen trotz Schließung von Wettbüros gestiegen

Die Einnahmen beim landbasierten Glücksspiel lagen von April 2022 bis März 2023 bei 4,5 Milliarden GBP. Das ist gegenüber dem Zeitraum von April 2021 bis März 2022 ein Anstieg von 20,6 Prozent. Das Plus gegenüber der Zeit vor dem Lockdown liegt beim landbasierten Glücksspiel bei 0,2 Prozent.

Die Einnahmen auf dem terrestrischen Sportwettensektor betrugen von April 2022 bis März 2023 insgesamt 2,5 Milliarden GBP, was ein Plus von 15,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr ausmacht. Der Anstieg der Einnahmen bei den Sportwetten vor dem Lockdown liegt bei 2,5 Prozent, auch wenn einige Wettbüros geschlossen wurden.

Bei den terrestrischen Casinos stiegen die Einnahmen um 17,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 810,4 Millionen GBP an. Vor dem Lockdown lagen die Einnahmen noch bei 207,2 GBP.

Im neunten Berichtszeitraum in Folge sank die Zahl der Wettbüros, wie die britische Glücksspielbehörde erklärt. Sie liegt aktuell bei 5.995 Wettbüros. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Rückgang von 186 um 2,2 Prozent und gegenüber der Zeit vor dem Lockdown um 1.386, was 18,1 Prozent entspricht.

Ergebnisse der Beratungen abwarten

Die Ergebnisse der Beratungen zur Glücksspielregulierung bleiben noch abzuwarten. Jetzt kommt es darauf an, welche Vorschläge der Regierung umgesetzt werden und wie sie sich auf die Entwicklung des Online-Glücksspiels in Großbritannien auswirken.

Betswap
Betswap

200$ Willkommensbonus

Velobet Casino
Velobet Casino

100% bis zu 1000€ Bonus